10. Februar 2014

Am 3. Februar 2014 fand die erste Informationsveranstaltung des Arbeitgeberverbandes für Maler und Lackierer e. V. in Dresden statt.

Neben den Zielen des AMLD, wie Berufsausbildung mit Abitur oder Unterstützung sozial schwacher Lehrlinge, standen vor allem relevante Fragen im Mittelpunkt:

  • Braucht das Malerhandwerk eine Urlaubskasse?
  • Warum kommen die Maler im Saarland seit über 40 Jahren ohne diese aus?

Selbständige Malermeister – von Dresden bis Görlitz – diskutierten mit dem Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit, Hartmut Fiedler, u. a. über das Thema der Allgemeinverbindlichkeitserklärung von Tarifverträgen.

Unserer Einladung folgte, neben Innungsmitgliedern aus Dresden, der Landtagsabgeordnete der FDP Mike Hauschild und der Leiter des Büros des Hauptgeschäftsführers und Mitglied der Geschäftsleitung der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft, Matthias Matz sowie die Abteilungsleiterin Frau Jana Licht.

Der Vorstand

Download dieser Meldung als PDF

Zurück