Ausgabe 54

Andrea Nahles hat ihren Hut genommen. Aber was und wer kommen nun?

Nach dem Rücktritt von allen Ämtern atmen viele auf, nicht nur in der SPD.

In der Malerbranche hat Frau Nahles in ihrer Amtszeit deutliche, aber wenig zielführende Spuren hinterlassen. Sie hat verhindert, dass die Löhne im Osten denen im Westen angeglichen werden und sie hat die rechtswidrige Allgemeinverbindlichkeitserklärungen (AVE) von Tarifverträgen im Malerhandwerk durchgesetzt. So sehen es die Maler. Mit dem SoKaSiG II hat sie die schützende Hand über die Malerkasse gehalten, hat die Gehälter für eine sinnlose Verwaltung für eine Institution gesichert, die mit dem Geld der Maler mit Anwälten gegen die Maler vorgeht.

Wird nun die Luft dünn um Malerkassenchef Werner Loch?

Auf jeden Fall gibt’s inzwischen genug Politiker, die die von den Malern so verhasste Kasse sehr kritisch sehen. Dazu gehört auch der Sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU). Er steht für echten Bürokratieabbau, nicht für leere Floskeln.

Mal sehen wem die SPD nun aus dem Hut zaubert? Und: Es gibt Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg!

Pressestelle des AMLD

Download als PDF

Zurück